rotating Image
not defined
not defined

Die großen Festzelte erweitern ihr Platzangebot

Wasen-Schmankerl und Festzeltstimmung: Wer die kulinarischen Seiten des Frühlingsfestes genießen möchte, ist bei den Festwirten in „Grandls Hofbräu Zelt“, im „Göckelesmaier“ oder beim „Wasenwirt“ bestens aufgehoben. Neben schwäbischen Leckereien und einem Stuttgarter Bier gibt es jede Menge Musik und Unterhaltung – da ist sicher für jeden Geschmack und jeden Gaumen etwas dabei. Das gilt selbstverständlich auch für das „Almhüttendorf“ und die Imbissbetriebe auf dem Festgelände.

Da die Beliebtheit des Frühlingsfestes in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen hat, stieg auch die Nachfrage bei den Festzelten stetig an. Dieser trägt der Veranstalter in.Stuttgart 2015 Rechnung. Die drei Festwirte der großen Zelte dürfen ihr Sitzplatzangebot etwas erweitern. Hans-Peter Grandl bietet jetzt im Hofbräu-Zelt 4.500 Sitzplätze. Im Biergarten des Göckelesmaier-Zeltes von Karl Maier haben künftig rund 700 Gäste Platz, im Zelt sind es 3.100. Das Wasenwirt-Festzelt der Brüder Fritz und Armin Weeber fasst 200 Besucher mehr als 2014.

Zurück zur Übersicht