rotating Image
Stuttgarter Frühlingsfest
not defined

Die Wasenboje

Mit der "Wasenboje" wird es dieses Jahr erstmals auch auf dem Frühlingsfest ein zusätzliches Angebot auf dem Gelände geben, das sich als „Safer Space“ speziell an Mädchen, Frauen und alle, die sich entsprechend identifizieren, richtet. Bei der Wasenboje handelt es sich um ein Pilotprojekt der Kommunalen Kriminalprävention und der Abteilung für Chancengleichheit der Landeshauptstadt Stuttgart.

Wie finde ich die Wasenboje?
Der dunkelblaue Container mit dem neongrünen „Wasenboje“-Logo steht am Eingang zum Festgelände (vom Parkplatz P10 kommend). Mit einer beleuchteten 3-D-Boje auf dem Dach ist er schnell zu finden.

Wobei hilft mir die Wasenboje?
Wenn man seine Gruppe verloren hat, sich ausruhen muss, zu viel getrunken hat oder Belästigung erfahren hat, ist die Wasenboje ist eine gute Anlaufstelle. Dort können Frauen und Mädchen zum Beispiel ihre Handys aufladen, um Freund:innen wiederzufinden. Das Wasenboje-Team hilft außerdem beim Rufen eines Taxis für eine sichere Heimfahrt oder begleitet Frauen und Mädchen zur Polizei, wenn etwas vorgefallen ist.

Wer betreut die Wasenboje?
Sechs weibliche Fachkräfte mit sozialpädagogischem oder psychologischem Hintergrund wurden speziell geschult und stehen Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite. 

Wann hat die Wasenboje geöffnet?
Die Wasenboje hat während des gesamten Volksfestes täglich von 13 Uhr bis zum Ende des Festes geöffnet – wenn nötig auch länger.

Weitere Infos:
www.wasenboje.stuttgart.de
E-Mail: wasenboje@stuttgart.de
Telefon: 0711-216-80438