rotating Image
not defined
not defined

Das Stuttgarter Frühlingsfest light ist eröffnet!

Mit vier schwungvollen Schlägen hat „Wasen-Bürgermeister“ Thomas Fuhrmann das erste Bierfass angestochen. Der Gerstensaft floss, und der erste Maßkrug war schnell gefüllt.

„Großartig, dass mit dem Frühlingsfest nach zweieinhalb Jahren wieder eine Großveranstaltung auf dem Cannstatter Wasen stattfinden kann. Ganz persönlich freue ich mich, dass ich heute zum ersten Mal die Kette als ‚Wasen-Bürgermeister‘ tragen darf“, betont Fuhrmann stolz in seiner Eröffnungsrede.

Die Vorfreude ist den ersten Besuchern förmlich ins Gesicht geschrieben. Auch wenn in der light-Version in diesem Jahr alles etwas ruhiger und beschaulicher vonstattengehen soll, ist der Andrang im Almhüttendorf groß. Alle haben sich in Schale geworfen und blicken dem ersten Festtag freudig entgegen. Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, hat die Gäste mit warmen Worten begrüßt: „Heute ist ein ganz besonderer Tag.

Nach einer langen Zeit der Entbehrungen während Corona haben wir nun ein Stück Normalität zurückgewonnen. Auch mit Blick auf die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine soll das Fest allen ein wenig Hoffnung geben.“ Darüber hinaus betonte Kroll die Bedeutung der großen Feste für die Veranstaltungsbranche und die Schausteller. „Die Schausteller und Marktkaufleute können endlich wieder machen, was sie am liebsten machen – nämlich mit ihren eigenen Händen ihr Geld verdienen.“ Damit ist das 82. Stuttgarter Frühlingsfest nun offiziell eröffnet.

Zurück zur Übersicht