Europas größtes Frühlingsfest erwartet Sie!

Bis 11. Mai 2014 geht es auf dem Wasen hoch her.

Der Wasen erwacht aus seinem Winterschlaf mit einem Paukenschlag: Vom 19. April bis 11. Mai 2014 sorgen rund 240 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute auf dem 76. Stuttgarter Frühlingsfest für 23 tolle Tage. Ein Höhepunkt für Jung und Alt - fröhliche Stimmung in den Festzelten und abwechslungsreiche Attraktionen machen Europas größtes Frühlingsfest zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Heute ist Familientag auf dem Frühlingsfest.

Familienfreundlichkeit wird auf dem Stuttgarter Frühlingsfest seit jeher großgeschrieben - gerade in den Osterferien ist der Wasen ein ideales Ausflugsziel für Groß und Klein. Wie jedes Jahr dürfen auch 2014 die sehr beliebten Familientage nicht fehlen. An allen drei Mittwochen, 23. und 30. April sowie 07. Mai, bieten Schausteller, Wirte und Marktkaufleute ganztägig ermäßigte Preise auf viele ihrer Attraktionen an. Zudem warten auf die kleinen Besucher zahlreiche Überraschungen. Ob Kinderschminken, Clowns, Märchenkarussell oder eine Kindereisenbahn für die Kleinsten – auf dem Frühlingsfest gibt es für jedermann viel zu erleben. Und natürlich ist auch der Wasenhasi von 14 bis 18 Uhr auf dem Platz unterwegs.

Das 76. Stuttgarter Frühlingsfest ist offiziell eröffnet!

Ostern beschert dem Frühlingsfest ein erfolgreiches Auftaktwochenende.

Michael Föll beim Fassanstich (Foto: Markus Palmer)

Pünktlich mit dem Ende der Fastenzeit begann in der baden-württembergischen Landeshauptstadt am vergangenen Karsamstag, 19. April, wieder die Wasenzeit. So bescherten die Osterfeiertage dem 76. Stuttgarter Frühlingsfest gleich ein verlängertes Auftaktwochenende – und ein erfolgreiches dazu. Rund 200.000 Besucher kamen an den ersten drei Tagen auf den Festplatz. „Der Start an Ostern und das überwiegend sonnige Wetter haben uns einen Auftakt nach Maß beschert“, stellt Marcus Christen, Abteilungsleiter Cannstatter Wasen und Stadtfeste bei in.Stuttgart, fest.

Mit sechs Schlägen hat Wasen-Bürgermeister Michael Föll das diesjährige Frühlingsfest eröffnet. Es sei nicht nur das größte Schaustellerfest Europas, sondern vor allem das schönste Frühlingsfest der Welt. „Wir können jetzt  23 Tage Gas geben und feiern“, rief er den rund 4.000 Besuchern in Grandls Hofbräu-Zelt zu. Im vergangenen Jahr, so Michael Föll in seiner Eröffnungsrede, habe er seinem Oberbürgermeister Fritz Kuhn den Vortritt gelassen und „seinen Chef arbeiten lassen“. In diesem Jahr griff der Erste Bürgermeister der Stadt Stuttgart wieder selbst zum Hammer und nach sechs Schlägen war der Fassanstich vollbracht.

Eine spektakuläre Weltpremiere und viele Attraktionen!

Das 76. Stuttgarter Frühlingsfest bietet Spaß für Groß und Klein.

80 Meter hoch und damit der höchste transportable Freifallturm der Welt – mit dem „Mega King Tower“ der Schaustellerfamilie um Andreas Zinnecker erwartet die Besucher des Stuttgarter Frühlingsfestes eine Weltpremiere und vor allem ein gigantischer Adrenalinkick. Das brandneue Fahrgeschäft mit einer riesigen Affenfigur auf der Spitze wird in der baden-württembergischen Landeshauptstadt feierlich eingeweiht.

Schon etwas länger unterwegs, aber erstmals auf dem Wasen zu Gast, ist der „Voodoo Jumper“ – eine flotte Attraktion auch für das Familienpublikum. Schnelle Auf- und Abbewegungen in den selbstdrehenden Zweiersitzen sorgen für großen Fahrspaß. Gruselig geht es bei der mit hängenden, drehenden, vibrierenden und kippenden Gondeln ausgestatteten Etagen-Geisterbahn „Haunted Mansion“ zu. Und wem das alles zu nervenaufreibend ist, der kann beim Lauf durch das „Lach-Freu-Haus“ viele spaßige Momente erleben.

Vom Irrgarten bis zum Dosenwerfen, vom Höllenblitz bis zur Wildwasserbahn, vom Autoskooter bis zur Achterbahn mit Doppel-Looping – viele weitere Schaustellergeschäfte machen den Frühlingsfestbesuch in diesem Jahr wieder zu einem Erlebnis für Groß und Klein. Einen schönen Ausblick über den Festplatz bietet immer eine Fahrt im Riesenrad oder ein Rundflug im Kettenkarussell.

Gaumenfreuden und Wasenstimmung in den Festzelten!

Das Frühlingsfest hat auch kulinarisch einiges zu bieten.

Wer es weniger actiongeladen und dafür lieber kulinarisch und stimmungsvoll liebt, für den ist in den drei großen Festzelten „Grandls Hofbräu Zelt“ (Festwirt Hans-Peter Grandl), „Göckelesmaier“ (Festwirt Karl Maier) und „Zum Wasenwirt“ (Festwirte Max Rudi, Fritz und Armin Weeber) einiges geboten. Besonders die Musik steht im Mittelpunkt: Von Partyhits über Klassiker des Pop und Rock bis hin zu traditioneller Blasmusik zum Frühschoppen ist alles im Programm. Gleiches gilt für die Gaumenfreuden – serviert werden schwäbische, aber ebenso internationale Spezialitäten. Knusprige gegrillte „Göckele“ und saftige Schweinshaxen fehlen auf keiner Speisekarte.

Über die Festzelte hinaus sorgt das Almhüttendorf mit seinem Wasenhimmel für stimmungsvolle Momente und das leibliche Wohl der Gäste. Zudem laden knapp 40 kleinere Gastronomiebetriebe, teilweise mit Sitzgelegenheiten in Gaststuben oder Biergärten für bis zu 250 Besucher, zum Verweilen ein. Und wer es weniger herzhaft liebt, für den haben die Süßwarenstände so einiges zu bieten.

VfB-Fritzle trifft Wasen-Hasi!

Tolle Rabatte für Mitglieder des VfB-Fritzle-Club an den drei Dienstagen.

Der Schaustellerverband Südwest Stuttgart und der VfB Fritzle-Club bieten allen Mitgliedern des Clubs - und einer Begleitperson - tolle Rabatte an den drei Dienstagen des Stuttgarter Frühlingsfestes.

An allen ausgeschilderten Spielgeschäften und Warenausspielungen gibt es 25% Nachlass und bei teilnehmenden Fahrgeschäften und Verkaufsständen gibt es alles zum halben Preis. Die beteilgten Betriebe haben an diesen Tagen entsprechende Plakate an den Kassen oder Ständen ausgehängt.

Live dabei: Von 15 bis 16 Uhr begrüßen das Fritzle und der Wasenhasi alle kleinen Gäste an der Frühlingsfest-Information unter der Cannstatter Kanne.

Zur Facebookseite des Stuttgarter Frühlingsfest
Zum Shop des Stuttgarter Frühlingsfests
Mehr zum Wasenhasi