rotating Image
not defined
not defined
not defined

Häufige Fragen

Allgemein

Am Eröffnungstag haben alle Fahrgeschäfte, Festzelte und Buden ab 11 Uhr geöffnet. Die offizielle Eröffnungsfeier findet um 12 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich statt. Änderungen vorbehalten.

Montag bis Donnerstag:                    12 bis 23 Uhr

Freitag und vor Feiertagen:               12 bis 24 Uhr

Samstag:                                           11 bis 24 Uhr

Sonntag und an Feiertagen:              11 bis 23 Uhr

Nein, der Zutritt zum Stuttgarter Frühlingsfest ist frei. Für das Vergnügen muss natürlich in den Fahrgeschäften, Schaustellerbetrieben und den Festzelten bezahlt werden. Immer mittwochs ist Familientag, mit speziellen Angeboten und reduzierten Preisen.

Ja, der Platzordnungsdienst sowie die Polizei zeigen an den Eingängen Präsenz und führen auch Zugangskontrollen durch. Die Beamten stehen den Besuchern auch als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

Es wird empfohlen, auf Rucksäcke und große Taschen zu verzichten. Lassen Sie am besten alles zu Hause, was Sie zum Feiern nicht benötigen. Denn es gilt: Am schnellsten auf den Wasen kommt, wer keinen Rucksack oder keine Taschen dabei hat. Diese werden ansonsten an den Eingängen durch den Ordnungsdienst und die Polizei kontrolliert.

Ja, im weißen Gebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft ist die Helm- und Gepäckaufbewahrung untergebracht. Pro abgegebenem Helm bzw. Gepäckstück wird eine Servicegebühr von 2,- bis 4,- Euro berechnet – je nach Art und Größe des Gepäckstückes.

Folgende Gegenstände sind nicht erlaubt: Reizgassprühgeräte, Hieb-, Schlag-, Stoß-, Stich- und Schusswaffen, Elektroschockgeräte, ätzende und färbende Flüssigkeiten, Pyrotechnik sowie gasbefüllte Luftballons und ähnliche Gegenstände mit metallbeschichteter Oberfläche. Nicht mitgebracht werden dürfen zudem Flaschen, Becher, Krüge oder Dosen, die aus zerbrechlichem oder hartem Material (Glas, PET, Plastik usw.) bestehen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Mitführen von Tieren auf dem Festgelände nicht gestattet ist. Eine Ausnahme ist das Mitführen von Blindenhunden, dies ist uneingeschränkt möglich.

Ja, im weißen Gebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft ist das Fundbüro untergebracht.

Öffnungszeiten

Telefon +49 711 9005625

Bekommt ein Kunde seine Fundsache zurück wird eine Verwaltungsgebühr von 5,- € fällig.

Nach Ende des Frühlingsfests ist das Fundbüro nicht mehr besetzt. Bitte wenden Sie sich stattdessen an das städtische Fundbüro unter der Telefonnummer +49 711 21689893.

In unmittlerbarer Nähe zum Haupteingang sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Die Anfahrt auf den Parkplatz (P10) ist ausgeschildert, die Einweisung erfolgt über Ordnungskräfte. Das Parken kostet für PKW ganztägig 6 Euro, für Reisebusse 12 Euro.

Ebenso ist dort ein großzügig eingerichteter Behindertenparkplatz ausgewiesen, von dem man ebenerdig auf das Festgelände gelangt. Nach Vorlage eines Behindertenausweises mit Merkzeichen „G“ ist das Parken kostenlos.

Bitte beachten Sie: Das Parken in den gekennzeichneten Anwohnerparkgebieten rund um den Cannstatter Wasen ist nicht gestattet. Vermeiden Sie unnötigen Parksuchverkehr und beachten Sie die Wohngebietssperren. Es werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt.

Na klar! Bitte beachten Sie dabei aber die Platzordnung. Es ist nicht erlaubt, Glasflaschen (auch sog. Klopferle,...) auf das Festgelände mitzubringen. Zudem dürfen keine Waren im Umhergehen verkauft werden.

Kinder und Jugendliche

Ganz sicher - das Frühlingsfest ist der kleinere Bruder des Cannstatter Volksfests im Herbst. Es gibt insbesondere für die Jüngsten zahlreiche Fahr- und Laufgeschäfte sowie weitere Attraktionen. Mittwochs bieten die Familientage mit Sonderpreisen und tollen Aktionen viel Spaß für Groß und Klein. Das Deutsche Rote Kreuz hat eine Kindersammelstelle eingerichtet, Wickelmöglichkeiten gibt es dort sowie bei vielen Toilettenhäuschen.

Ja, Kinderwagen sind erlaubt. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Wer mit dem Kinderwagen über den Bahnhof Bad Cannstatt aus anreist, für den empfiehlt es sich, den Wasen über die Unterführung an der Elwertstraße zu betreten. Diese verfügt über eine Kinderwagenrampe.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich nur in Festzelten aufhalten, wenn ein Erziehungsberechtigter sie begleitet. Kinder unter 6 Jahren dürfen sich ab 20.00 Uhr auch in Begleitung Erziehungsberechtigter nicht mehr in Bier- und Weinzelten aufhalten. Kindern unter 14 Jahren ist ab 20.00 Uhr der Aufenthalt auf dem Festgelände nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten gestattet. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich ab 22.00 Uhr nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten auf dem Festgelände aufhalten.

Festzelte

Die Reservierung erfolgt direkt bei den Festzeltbetrieben. Eine Übersicht mit Kontaktdaten finden Sie hier.

Ja, das Rauchen in den Festzelten auf dem Stuttgarter Frühlingsfest ist erlaubt. Rechtsgrundlage ist §7, Absatz 1, des Landesnichtraucherschutzgesetzes (LNRSchG).

Stuttgarter Hofbräu
Dinkelacker
Schwaben Bräu

Organisation

Bewerbungen für das Stuttgarter Frühlingsfest sind schriftlich und ausschließlich mittels offiziellem Bewerbungsformular, an die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG zu richten.

Weitere Infos

Die Schausteller und Marktkaufleute des aktuellen Stuttgarter Frühlingsfestes werden nach Abschluss des Vergabeverfahrens ca. acht Wochen vor Festbeginn bekannt gegeben. Alle Kontaktdaten, die über den Firmennamen, die Branche und den Namen des Beschickers hinausgehen, unterliegen dem gesetzlichen Datenschutz.

Die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft vereint Events und Veranstaltungsstätten in der Landeshauptstadt Stuttgart unter einem gemeinsamen Dach. Von der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, der Porsche-Arena, dem Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle über den Cannstatter Wasen bis zu den Innenstadtveranstaltungen, der Freilichtbühne auf dem Killesberg und dem Easy Ticket Service – alles steht unter einer Regie. Dazu gehören natürlich unter anderem auch das Cannstatter Volksfest und das Stuttgarter Frühlingsfest.

Aktuelle Stellenausschreibungen befinden sich auf der Internetseite der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.